Neujahrsbrief 2021

Liebe Freundinnen und Freunde,

wir grüßen Euch recht herzlich und möchten zu Jahresbeginn einmal in dieser Weise mit Euch in Kontakt treten, auch mit Informationen, bei denen Hoffnungen und Trauriges eng beieinander liegen. So wünschen wir euch alles Gute, Zuversicht und Geduld für 2021 und vor allen Dingen Gesundheit.


Eine sehr traurige Nachricht erreichte uns in der letzten Woche: Unser langjähriges aktives Mitglied Jürgen Biedermann aus Bad Liebenstein erlag einer Covid-19 Erkrankung. Er wurde 86 Jahre alt und war unser ältestes Mitglied. Jürgen war in der Zeit der friedlichen Revolution dem Bündnis 90 beigetreten und in der Bürgerbewegung engagiert. Er war viele Jahre im Stadtrat von Bad Liebenstein. Er arbeitete aktiv an der Erstellung der Wahlprogramme für den Kreistag mit. Dabei waren Demokratie und Bürgerbeteiligung seine wichtigsten Themen. Bis zum Schluss nahm er regelmäßig an unseren Mitgliederversammlungen teil. Dabei brachte er sich mit seiner ruhigen und freundlichen Art konstruktiv in die Diskussionen ein. Wir werden ihn vermissen.


Die Pandemie prägt unseren Alltag. Die Arbeit unseres Regionalverbandes ist deutlich erschwert. So können wir uns nicht zur Mitgliederversammlung oder anderen Veranstaltungen treffen. Eine unserer wichtigsten Veranstaltungen im Jahr, der „Politische Aschermittwoch“ wird, so wie wir ihn kennen, nicht stattfinden können. Zur Zeit prüfen wir, ob eine Online-Veranstaltung möglich ist.

Unsere Vorstandssitzungen finden als Videokonferenzen statt. Wir wollen Euch, wie schon im letzten Jahr wieder Online-Veranstaltung anbieten. So wird es einen „Digitalen Stammtisch“ und eine Veranstaltung zum Thema „Regionale und nachhaltige Wirtschaftskreisläufe“ geben. Wir informieren euch zeitnah über die Termine und hoffen auf eine rege Beteiligung.


Wir befinden uns in einem „Superwahljahr“. Neben der Bundestagswahl finden mehrere Landtagswahlen so auch in Thüringen statt. In der letzten Woche wurde entschieden, dass die Landtagswahl am 26.09.2021 zusammen mit der Bundestagswahl durchgeführt wird. Die Landesgeschäftsstelle erarbeitet derzeit an der Kampagne. Erste Entwürfe der Plakate wurden auf dem Kreisvorständetreffen im Dezember und Anfang Januar diskutiert.


Auch unser Kreistag wird auf Grund der Einkreisung der Stadt Eisenach in den Wartburgkreis notwendig. Als Termin hatte der Kreistag in seiner Dezembersitzung den 20.06.2021 beschlossen. Zur Zeit wird darüber diskutiert auch diese Wahl auf den 26.09.2021 zu verschieben. Wir unterstützen eine Zusammenlegung der Termin, da damit der organisatorische und finanzielle Aufwand deutlich geringer ist und vermutlich auch die pandemische Lage im September besser sein wird. Der Vorstand hat mit der Arbeit am Wahlprogramm für die Kreistagswahl begonnen. Anfang März wollen wir euch unseren Entwurf zur Diskussion stellen.


Zu den positiven Nachrichten in diesem Jahr gehört vor allem der Beginn der Impfungen gegen das Coronavirus. Auch wenn es berechtigte Kritik am schleppenden Impfstart gibt, so ist der Impfbeginn ein Grund zur Hoffnung, dass die Pandemie bald ein Ende hat.


Mit der Amtseinführung des Demokraten Jo Biden als Präsident der USA in dieser Woche gibt es auch weltpolitisch wieder einen Hoffnungsschimmer. Der Kampf gegen die Klimakrise ist eines seiner wichtigsten Ziele. Auch wenn aktuell die Pandemie die Schlagzeilen beherrscht, bleibt die Klimakrise eine der größten Herausforderungen der Menschheit. Eine Rückkehr der USA in das Pariser Klimaabkommen ist daher ein wichtiger Schritt. Wir hoffen auf viele positive Nachrichten in diesem Jahr, viele gute Veranstaltungen und ein gutes Ergebnis für die anstehenden Wahlen.


Es grüßt euch herzlichst der Vorstand des Regionalverbandes.

Teile diesen Inhalt: